Anwendungsbereiche des CoatMasters

Haftvermittler

Haftvermittler nehmen in industriellen Fertigungsschritten eine zunehmende Bedeutung ein. Beispielsweise befinden sich Kraftfahrzeugen über 100 Gummi-Metall Verbindungen, welche durch Vulkanisierung eines Haftvermittlers miteinander verbunden werden.

Beim Auftrag von Haftvermittlern auf den Grundwerktstoff müssen genaue Schichtdickenvorgaben eingehalten werden um einerseits die Haftfähigkeit zu gewährleisten und andererseits erhöhte Trocknungszeiten durch zu hohe Schichtdicken zu vermeiden. Herkömmliche Schichtdickenmessgeräte werden  ihrer Aufgabe aufgrund zu geringer Wiederholgenauigkeit nicht gerecht.

Der CoatMaster aus dem Hause Winterthur ist das einzige zugelassene Messmittel für die Prüfung von Haftvermittlern in funktionskritischen Teilen und ermöglicht eine lückenlose Protokollierung ihrer Produktion.

Gleitlacke und Kunststoffbeschichtungen

Gleitbeschichtungen werden in modernen Verbennungsmotoren eingesetzt, um die Reibung und dadurch deren Kraftstoffverbrauch zu reduzieren. Der wachsende Einsatz von Start/Stop-Automatiken erzeugt eine grosse Anzahl von Trockenläufen, die durch Gleitbeschichtungen abgefangen werden.

Die Funktion der Gleitbeschichtung kann nur gewährleistet werden, wenn die Schichtdicke in einem engen Toleranzfenster liegt. Um den Beschichtungsprozess zu überwachen ist ein Messsystem erforderlich, dessen Standardfehler typischerweise um einen Faktor 30 bis 40 kleiner ist als der Toleranzbereich. Zusätzlich müssen für eine durchgängige Prozesskontrolle eine hohe Anzahl von Messungen schnell durchgeführt werden. Nur der CoatMaster erfüllt diese Anforderungen.

Pulverlacke

Die Schichtdicke von Pulverlacken kann mit herkömmlichen Prüfmitteln erst Stunden nach der Beschichtung ermittelt werden. Daher wird mit Teils erheblichen Sicherheitsaufschlägen gearbeitet. Berührungslose Prüfmittel (z.B. Ultraschall- oder Lasermessgeräte) konnten sich aufgrund mangelhafter Handhabung und Messgenauigkeit nicht durchsetzen.

Mit dem CoatMaster werden Schichtdicken von pulverbeschichteten Teilen  vor dem Einbrennen mit hoher Präzision gemessen. Dadurch werden  Qualitäts- und Fertigungsprobleme  frühzeitig im Prozess gelöst, bevor die Lösung schwierig und teuer wird. Das spart Materialkosten, minimiert die Anzahl fehlbeschichteter Teile.

Der CoatMaster ist  das Herzstück der von der Firma J. Wagner entwickelten Closed-Loop Technologie - die Basis für autonom arbeitende und hocheffiziente Beschichtungsanlagen. Mit dieser Technologie setzt die Firma J. Wagner die µm-genaue Pulverbeschichtung zum neuen Qualitätsstandard in der Branche.

Nasslackbeschichtungen

Nasslackbeschichtungen kommen funktionelle Aufgaben zu, die von der Schichtdicke abhängen. Die typischen Prüfmittel zur Überwachung der Schichtdicke werden hier Ihrer Aufgabe aufgrund niedriger Wiederholgenauigkeit nicht gerecht.

Der CoatMaster kann die Schichtdicke von Nasslack auf lackierten Teilen bereits vor der Trocknung messen. Prozessabweichungen werden dadurch frühzeitig erkannt. Dass spart Materialkosten, minimiert die Produktion von fehlbeschichteten Teilen und optimiert die Qualität durch Einhaltung schmaler Toleranzfenster. Eine Messung der Schichtdicke ist auch dann möglich, wenn die Beschichtung bereits getrocknet ist.